Pegelstandsloser Überlauf

Pegelstandslose Wannenverbindung zur Reduktion von Algenbildung

Der pegelstandslose Überlauf besteht aus zwei ebenerdigen, pegelstandslosen Verbindungen zwischen den Wannenelementen mit jeweils zwei Anschweißbolzen mit Unterlegscheiben und Muttern. Die pegelstandslose Wannenverbindung wird optimal eingesetzt bei Verzicht eines Leichtflüssigkeitsabscheiders im Protektor und verhindert an den Überläufen zwischen zwei Wannenelementen einen Rückstau durch einen nahezu ebenerdigen Überlauf. Durch das flächig übereinander-liegende Material entsteht eine ideale Abdichtfläche mit einer minimierten Abstufung in Materialstärke. Die Form der Verbindung sorgt für einen gleichmäßigen und flächigen Andruck des mitgelieferten Dichtmittels und sorgt für eine formschlüssige und zuverlässige Verbindung, die auch bei hohen Temperaturschwankungen gewährleistet ist.