HEITHER 2.0 – unser Heizkit

Heizkit HEITHER 02

Abtausystem für Protektoren in Außenbereich

moderne Bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt ist die Luftfeuchtigkeit hoch und an den Lamellen der Klimaanlage kondensiert Wasser und gefriert. Durch die Abtauzyklen wird dies in den Protektor gespült und gefriert dort erneut. Ohne Beheizung baut sich dadurch eine Eisschicht auf, die das Auffangvolumen des Protektors massiv einschränken kann. Hier hilft eine vollflächige Beheizung. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, bieten wir Ihnen ein System an, welches Temperatur und den Pegelstand im Protektor erfasst, um die Heizung gezielt und effizient zu starten.

Die moderne Protektoren Abtauung

moderne Erst wenn sich die Eisschicht durch zusätzliches Kondensat so weit aufgebaut hat, dass es die Funktion des Protektors beeinflussen könnte, wird die Heizung aktiviert. Das Eis taut auf und das überschüssige Wasser fließt ab. Danach schaltet sich die Heizung ab. Zusätzlich bietet die Ansteuerung bei Rückstau des Wassers oder des Eises einen Störmeldekontakt, um den Betreiber bei Nichtfunktion zu warnen. Die Heizmatten werden glattflächig unterhalb der Protektoren angebracht. Dadurch wird eine gleichmäßige Wärmeverteilung erreicht. Alternativ ist auch eine Platzierung an den Außenwänden möglich. Besonders bei Wärmepumpen steht die Effizienz im Vordergrund. Deshalb ist der gezielte und effiziente Einsatz von elektrischer Energie enorm wichtig.

Wintereinsatz der Protektoren

Wann eine elektrische Beheizung notwendig ist.
Grundsätzlich ist ein Protektor widerstandsfähig gegen Minustemperaturen. Auch Eisbildung im Abscheider wird von dem Material unbeschadet überstanden. Gefriert das im Normalbetrieb im Protektor enthaltene Wasser schränkt dies die Funktion des Protektors nicht ein. Das notwendige Auffangvolumen und somit die Funktion des Protektors wird bei festfrierenden Regenwasser und Schneeinfall auch ohne Heizung gewährleistet.

Festfrierendes Regenwasser

festfrei Das Ventil des GGW schließt und der Ablauf ist durch Eis blockiert, sodass auch bei Tauwetter das  Öl und Glykol zurückgehalten wird. Die Funktion des Öl- und Glykolprotektors ist weiterhin gewährleistet, da das Auffangvolumen trotzdem zur Verfügung steht.

Schneeeinfall

schneeei Schnee fällt nur im Bereich des Überstandes, nicht unter dem Aggregat. Das Protektorvolumen berücksichtigt immer eine gewisse Menge Niederschlag / Schnee, ohne dass die Sicherheitseinrichtung eingeschränkt wird. Die Funktion des Öl- und Glykolprotektors ist weiterhin gewährleistet, da das notwendige Auffangvolumen trotzdem zur Verfügung steht.