GGW Glykolprotektor

GGW Glykolprotektor 01 GGW Glykolprotektor 02

Der GGW Glykolprotektor

Der GGW Glykolprotektor ist ein Auffangsystem und Rückhaltesystem für Kälteanlagen und Klimaanlagen und verhindert, dass Öle und Wasser-Glykolgemische durch zum Beispiel Regen ausgespült werden. Es ist also ein Sicherheitssystem, welches umweltschonend Öle und Wasser-Glykolgemische auffängt.

Als Erweiterung des Ölprotektors ist der GGW Glykolprotektor TÜV zertifiziert und filtert Leichtflüssigkeiten und hält andere wasserlösliche Stoffe, nach rechtlichen Vorgaben, der Wassergefährdungsklasse eins bis drei (WGK1-WGK3), auf. Der GGW Glykolprotektor dient zum Schutz unserer wertvollsten Ressource, dem Wasser.

Mit dem GGW Glykolprotektor decken Sie die rechtlichen Rahmenbedingungen zum Schutz von Wasser beim Umgang von Kälte- und Klimaanlagen ab.

Funktion des GGW Glykolprotektors

Das System überwacht mit Hilfe eines modernen digitalen Drucksensors den Wasser-Glykol-Kreislauf. Die gelieferten Informationen werden vom Steuermodul mit Hilfe eines Mikroprozessors ausgewertet und verarbeitet. Daraufhin wird im Falle eines Austritts von Leichtflüssigkeit das Abflussventil geschlossen und ein Alarmkontakt aktiviert, um diese Flüssigkeiten zurückzuhalten. Die Ausgabe des Alarms wird via Klartext im Display des Mikroprozessors ausgegeben. Somit erkennt das System Undichten im System und kann diese unterscheiden, um den Betreiber zu alarmieren.

Darüber hinaus ist das System als Sicherheitskette aufgebaut, welche nach den allgemeinen Anforderungen bei Stromausfall, Kabelbruch, Mikroprozessordefekt, defekter Ventilsteuerung oder Sensorik-Defekt automatisch die Abflussventile schließt, verriegelt und einen Alarmkontakt aktiviert um bei einem Fehler im System, größtmögliche Sicherheit zu bieten.

Beschaffenheit des GGW Glykolprotektors

Der GGW Glykolprotektor besteht aus Edelstahl 1.4301 und hat eine Materialstärke von 1,5mm und wird nach der EN ISO 9445 gefertigt. Die Edelstahlelemente werden abschließend, aus Korrosionsschutzgründen, vollflächig gebeizt. Schweißungen werden nach DIN EN 287/288 getätigt.

Der einsetzbare Temperaturbereich liegt zwischen -30°C bis +50°C, darüber hinaus sind die Abflussventile für die Außeneinsatz ausgelegt und mit potentialfreien Kontakten für Betriebsmeldungen und Alarmmeldungen ausgestattet. Auch der Schaltkasten ist IP65 geschützt und UV-beständig.

Der GGW Glykolprotektor ist besonders gut geeignet für Rückkühler und Kaltwasseranlagen im Außenbereich ausgelegt, welche selbst im Falle von Undichtigkeit keine Wasserverschmutzung verursacht. Selbst starke Niederschläge werden aufgefangen und abgeführt.

Zertifikate und Anforderungen des GGW Glykolprotektors

Die Eignung des Systems wurde durch den TÜV Rheinland nachgewiesen. Des Weiteren erfüllt der GGW Glykolprotektor die Anforderungen des Wasserhaushaltsgesetzes nach § 62g ff. WHG und der AwSV (Anlagenverordnung).

Weitere Informationen zum Glykolprotektor
– Niederspannungsrichtlinie: CE gemäß 2006/95/EG
– EMV: CE gemäß 89/336/EWG
– Wartungsfreie Abflussventile